Und der erste Abschnitt ist trocken gemauert

Nachdem die erste Steinreihe sauber gesetzt war, konnte der restliche Teil dieses Mauer-Abschnitts an nur zwei Tagen fertiggestellt werden. Wie üblich wurde neben den senkrechten Steckeisen auch in jeder Steinlage waagrechte Spanneisen eingebracht und mittels Driller zusammen gebunden. Nun kann im nächsten Schritt wieder ausbetoniert werden.  

Riesenwürmer!!! – Oder, wo kommen sonst die Löcher her… ;-)

Ja, und es wurde wieder fleißig weiter gebuddelt. Aber nicht nur mit Spaten und Schaufel, auch der Erdbohrer kam zum Einsatz. Alle zwei Meter wurde der Fundamentgraben mit einer 50cm tiefen Bohrung versehen, so daß die zukünftige Mauer bzw. das Fundament zusätzliche Stabilität bzw. Frostsicherheit erhält. Zu guter letzt wurde …