Die ersten Mauersteine für unsere Terrasse

Nachdem ich gestern noch soweit ausgeschalt und nach einem kurzen Besuch im nahe gelegenen Kieswerk nun auch wieder einen Haufen Mörtelsand im Garten liegen habe, konnte mit der eigentlichen Mauer begonnen werden. So setzte ich gestern auf Grund der fortgeschrittenen Zeit nur noch die viereinhalb seitlichen Steine und startete heute …

Graben beendet, Armierung eingelegt, vorbereitet und ausbetoniert!

In den vergangenen Tagen grub ich zunächst noch den Graben für das Fundament weiter aus. Stellenweise eine ganz schöne Plagerei, da im Bereich unserer zukünftigen Terrasse, früher die Hofeinfahrt des alten Anwesens lag, die entsprechend mit grobem Kies aufgefüllt und stark verdichtet war… Ich verlängerte auch das „Leerrohr“, ein 100er …

Tragschicht vor der Haustüre nun auch fertig

Nun ist auch der zweite Teil der Auffüllaktion vor der Haustüre beendet. Zunächst würde im östlichen Bereich noch der fehlende Sand aufgefüllt und verdichtet, bevor dann die erste Kiesschicht beendet, vollends verdichtet und mit der zweiten begonnen wurde. Zwischenzeitlich verpasste ich dem 2″ PE-Rohr, das neben unserer Garage zur Schnellentnahme …

Ohne Rampe ins Haus

Bedingt durch den Höhenunterschied zwischen Straße und Haus, konnten wir bisher nur über eine Rampe in unser Haus gelangen. Im nächsten Schritt sollte aber der Platz vor unserer Haustüre ebenfalls aufgefüllt werden. Die nötige Stützmauer dafür wurde ja bereits im vergangenen Herbst noch fertig gestellt. Zunächst machte ich mit mit …

Tragschicht für die Süd-/Westterrasse

Da ja die Süd-/Westterrasse bereits mit Sand aufgefüllt ist, kann es nun an den weiteren Schichtaufbau gehen. Dazu bestellte ich beim gewohnten Kieslieferanten 10qm 0/45er Betonbruch welcher als 20cm starke Trag- bzw. Frostschutzschicht auf den bereits verdichteten Untergrund aufgebracht wird. Um diese Schicht besser verdichten zu können, wurde sie in zwei Schritten, …

Das Schildkrötengehege nimmt langsam Form an!

Heute war ich insgesamt 4x, zusammen mit meinem Sohn, beim nahe gelegenen Kieswerk. Zunächst holten wir drei Anhängerladungen Jura-Kalkbruch um diesen im Verhältnis 2:1 mit Humus zu mischen und im Gehege als Boden-Substrat auszubringen. Die letzte Fuhre bestand aus 400kg Basalt-Riesel und 10 großen Jura-Kalk Steinen um das Gehege noch …