Die ersten Mauersteine für unsere Terrasse

Nachdem ich gestern noch soweit ausgeschalt und nach einem kurzen Besuch im nahe gelegenen Kieswerk nun auch wieder einen Haufen Mörtelsand im Garten liegen habe, konnte mit der eigentlichen Mauer begonnen werden. So setzte ich gestern auf Grund der fortgeschrittenen Zeit nur noch die viereinhalb seitlichen Steine und startete heute …

Riesenwürmer!!! – Oder, wo kommen sonst die Löcher her… ;-)

Ja, und es wurde wieder fleißig weiter gebuddelt. Aber nicht nur mit Spaten und Schaufel, auch der Erdbohrer kam zum Einsatz. Alle zwei Meter wurde der Fundamentgraben mit einer 50cm tiefen Bohrung versehen, so daß die zukünftige Mauer bzw. das Fundament zusätzliche Stabilität bzw. Frostsicherheit erhält. Zu guter letzt wurde …

Endlich Frühling!!!

Lasset die Spiele beginnen! …Dachte ich mir und griff diese Woche wieder zum Spaten. Diesmal begann ich an der nördlichen Ecke unseres Hauses mit dem händischen Aushub für das Fundament der weiteren Ummauerung. Rings um unser Haus soll eine Art Hochweg entstehen, so soll man zukünftig auf einem erhöhten Weg …

Die letzte Steinreihe wird gesetzt, Eisen binden, verfugen…

Die letzten Tage habe ich damit verbracht, die vierte und letzte Steinreihe zu setzen. Damit hat auch diese Stützmauer ihre endgültige Höhe erreicht und wird, wenn der Hof aufgefüllt ist, noch rund 15cm über das Pflaster ragen. Da die durch die Rundung entstandenen Fugen auf der Außenseite eine Breite von …

Und nach der dritten Reihe wird betoniert…

Nach der zweiten Reihe wurden wieder die senkrechten Eisen verlängert, die liegenden Eisen eingebunden und die dritte Reihe gesetzt. Da die Mauer insgesamt neun Reihen hoch werden soll und der Hersteller der Schalbetonsteine ein Ausbetonieren nach spätestens der vierten Reihe empfiehlt, wird erst später ausbetoniert kann der Druck durch den …

Und die Mauer wächst

Da die Stützmauer zugleich die Begrenzung unserer Terrasse im Westen wird und wir da auch unser Schildkrötengehege planen, wären ein paar Steckdosen in der Mauer gar nicht verkehrt… Also, kurzer Hand vom Garagenkeller aus nach außen gebohrt und ein Leerrohr in die Schalbetonsteine eingelegt. In die vierte Steinreihe werden dann …