Und schon ist unser Haus verputzt

Heute waren die Putzer vorerst zum letzten Mal da.
Gut, das Gerüst muß noch gesäubert und abgebaut werden, aber der eigentliche Putz ist fertig.

Nach den bereits aufgetragenen zwei Schichten, bestehend aus Grundputz und Gewebespachtelung, wurde heute die dritte und letzte Schicht, der Edelputz aufgetragen. Hierbei handelt es sich um einen Silicatputz mit einer Körnung von zwei Millimetern. Die letztendlich sichtbare Struktur der obersten Schicht ist damit nicht zu grob und nicht zu fein, so daß uns das Weißeln kommende Woche hoffentlich gut von der Hand geht.

Auf dem Heimweg von der Arbeit fuhr ich noch bei einem befreundeten Schmied vorbei. Da wir nach dem Weißeln noch unsere Französischen Balkone montieren möchten, so lange das Gerüst noch steht, besorgte ich mir bei ihm Zweikomponenten Mörtel, Siebhülsen und die Kartuschenpresse, um die Gewindestangen zur Verankerung der Geländer befestigen zu können.

Zuhause angekommen suchten wir aus den üppigen Farbmustern des Putzers noch drei Farben aus. Diese werden in kleinen Mengen als Muster für einen Testanstrich gemischt, so daß wir uns bei der Wahl der endgültigen Farbe unseres Hause hoffentlich leichter tun.