Die Gewebespachtelung

Nachdem nun der Grundputz einige Tage trocknen durfte, folgte gestern und heute nun die zweite Lage. Die sogenannte Gewebespachtelung, bei der neben einer weiteren Lage Putzspachtel auch ein zugfestes Kunststoffgewebe aufgetragen wird dient vor allem der Stabilität des Putzaufbaus. So ist der Putz nun zukünftig auch gegen Spannungsrisse geschützt. Neben der vollflachigen Gewebespachtelung aller Wände, wurde vor allem im Bereich der Tür- und Fensterleibungen Gewebeverstärkungen eingebracht.