Von der blöden Idee zum WC-Boden: Der Pennyfloor

Naja, eigentlich ja Cent-Floor…
Letztes Frühjahr besuchte uns meine Schwester und zeigte mir Fotos von sogenannten Penny-Floors auf Instagram. Je mehr ich in den darauf folgenden Tagen über die Bilder nachdachte, desto verlockender fand ich die Idee einen eigenen Cent-Boden zu verlegen.
Also wurde, da sich auf Grund der Raumgröße und des Raumdesigns nur unser Gäste-WC eignet, der Bedarf an Centstücken ermittelt… rund 10.000 Stück!!! Puhh, nur woher mit den vielen Münzen? Also begannen wir die Idee in unserem Freundeskreis bekannt zu machen und sammelten… und sammelten… und sammelten…
Schließlich wurde uns bewusst, dass die bloße Anzahl an Cents nicht das Problem wäre. Aber 10.000 Stück, einzeln, von Hand auf den Boden kleben… NoGo!
Mit meinem 3D-Drucker druckte ich eine Schablone. Mit deren Hilfe klebte ich die Cents mittels wasserfestem Holzleim auf Putz-Armierungsgewebe. Die so entstandenen „Fliesen“ werden dann konventionell verfliest und verfugt.

    

6 Comments

  1. Hi Andi,
    Ich möchte mir gerne im Badezimmer den Boden mit 1 Cent Stücken belegen wie im Blog beschrieben. Die Idee mit der Vorlage zum Kleben auf das Armierungsgewebe ist spitze. Da ich keinen 3 D Drucker besitze und im Netz keine Vorlage finde, wollte ich fragen, ob ich eine abkaufen könnte?
    Vielen Dank im Voraus.

    Mit lieben Grüßen
    Larissa

  2. Hallo Andreas,
    super Idee. Bin total angetan von Deinem Boden.
    Schön wie Du das beschrieben hast.
    Kannst Du mir sagen, wie ich an so eine Schablone komme?
    Liebe Grüße
    G.Böttcher

  3. Hallo,

    sorry für die späte Moderation deines Kommentars… War im Urlaub 🙂
    Die Schablonen kann man im Internet finden. Allerdings leider meist nur passend für amerikanische Pennys.
    Da ich einen 3D-Drucker besitze, habe ich mir meine Schablone selber entworfen und gedruckt.

    Gruß Andreas

  4. Hallo 🙂
    Wollen auch einen Boden mit pennies bekleben und sind auf deinem Blog gelandet. Würdest du uns netterweise die Datei für deine Schablone bereitstellen?
    Kannst mir gerne einfach eine email schreiben.

    Liebe Grüße
    Svenja

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.