Vorbereitungen für das Fliesen des Partykellers

Nachdem ich zwar schon für mache kleinen Projekte Fliesen verlegt habe, bisher jedoch immer nur eher Kleinformatige, entschied ich mich zum „Probelauf“, mit unserem Partykeller zu beginnen.
Die ausgesuchten Fliesen im Holzdesign, mit einem Format von 15 x 61 cm sollen im 1/3-Verband verlegt werden. Dabei werden die Fliesenreihen immer um 1/3 der Fliesenbreite, zur vorherigen Reihe versetzt, verlegt.
Doch bevor mit dem Fliesen begonnen werden kann musste zunächst der Estrich mit Tiefengrund behandelt werden… Anschließend wunde der Raum vermessen, der Raummittelpunkt ermittelt und anhand des vorher erstellten Fliesenplans die ersten Platten trocken ausgelegt um zu überprüfen, ob und wie es „naus geht“. Dabei kam dann auch der neu erworbene Fliesenschneider zum ersten Mal zum Einsatz.
Da der Tiefengrund über Nacht austrocknen soll, wurde anschließend der Raum wieder leer geräumt.

  

2 Comments

  1. Hallo,

    ich bin handwerklich eigentlich ganz geschickt. Jetzt frage ich mich, inwieweit es Sinn macht Fliesen in gewissen Räumen selber zu verlegen um Kosten zu sparen? Fliesenleger sind doch relativ teuer..
    Gemacht habe ich das allerdings noch nie? Werkzeug für keine über drüber großen Fliesen wäre in der Familie vorhanden.

    Generell wollen wir die Fliesenflächen, vor allem an den Wänden vermeiden.

    Fliesen werden wir in folgenden Räumen machen:
    – HWR & Technik: Boden & im Bereich der Dusche auch die Wände, WM-Sockel (11 m2)
    – Garderobe: nur Boden (6 m2)
    – Bad: Boden & im Bereich der Dusche, Waschtisch bzw. Badewanne auch die Wände
    – WC OG: Boden & hinter WC die Wand bis zur Fensterlaibung
    – Gäste WC UG: Boden & hinter WC die Wand bis zur Fensterlaibung
    – evntuell die Speis (4 m2)

    Das Bad traue ich mir nicht zu, da würde das Ergebnis wahrscheinlich nicht passen und ich ewig dafür brauchen.
    Macht es in diesem Fall überhaupt Sinn selbst Hand anzulegen oder sollte man gleich alles machen lassen, da die Fliesenleger die restlichen Räumen, neben dem Bad, rasch verlegt haben?

  2. Hallo Amir,

    letztendlich ist es immer eine Frage des Könnens, selber Zutrauens und des Geldbeutels,
    ob man ein Gewerk, oder auch Teilgewerk vergibt oder selber macht.
    Ich schätze, dass ein Fliesenleger aktuell im Mittel um die 50€ pro Quadratmeter verlangen wird.
    Sparen kann man sich also definitiv eine ganze Menge.

    Gruß Andi

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.