Ohne Rampe ins Haus

Bedingt durch den Höhenunterschied zwischen Straße und Haus, konnten wir bisher nur über eine Rampe in unser Haus gelangen. Im nächsten Schritt sollte aber der Platz vor unserer Haustüre ebenfalls aufgefüllt werden. Die nötige Stützmauer dafür wurde ja bereits im vergangenen Herbst noch fertig gestellt.
Zunächst machte ich mit mit Schaufel und Schubkarre bewaffnet daran, den Untergrund mit Sand aus unserer „Gartenhügellandschaft“ aufzufüllen und zu verdichten. 20qm später konnte ich dann erneut 10qm Betonbruch anliefern lassen um mit der Tragschicht zu beginnen.