Unser Keller hat eine Decke!

Heute früh als wir zur Baustelle kamen, stand schon der erste LKW mit unsren Filigrandeckenteilen bereit. In rund zwei Stunden lagen diese auf unseren Kellerwänden, so dass wir mit dem Legen der Mittenbewehrung beginnen konnten. Die Mittenbewehrung besteht zum größten Teil aus 8 mm Baustahl-Rundstäben und wird im Abstand von 20 cm in die bereits vorhandene Unterbewehrung der Filigrandecke eingelegt.
Während dessen wurden auch die letzten Platten der Perimeterdämmung aufgeklebt.
Gegen Mittag rückten dann auch unser Elektriker und unser Installateur an. Diese legten die Lüftungsrohre, sowie die Leerrohre für die Elektrik in die Deckenbewehrung ein. Derweil schalten die Maurer die Aussparungen für die Deckendurchbrüche und den Übergang zur Garagendecke ab.

  

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.