Der Putzer kommt! Jetzt aber schnell, es gibt noch viel zu tun!

Nachdem sich unser Putzer nun relativ kurzfristig gemeldet hat mit der Option entweder in der kommenden Woche mit dem Verputzen der Innenwände zu beginnen, oder aber dann erst wieder im Januar, müssen wir nun Gas geben und die noch fehlenden Vorbereitungen abschließen.
So wurden noch alle offenen Installationsschlitze zugeworfen, Löcher in Wänden und Böden zugemauert bzw. ausbetoniert, Betontränen von den Wänden geklopft, eine Brandschutztüre gesetzt, letzte Elektroinstallationen ausgeführt und die Fensterbänke aus Naturstein gesetzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.