Der nächste große Meilenstein: Unser Haus hat eine Treppe (wenn auch nur provisorisch)

Heute rückte unser Treppenbauer an.
Da wir ja vom Keller bis ins Obergeschoss eine schöne, offene, aufgesattelte Holztreppe bekommen, wurde es vor allem nach dem Abbau des Gerüstes schwierig ins Obergeschoss zu kommen. Im Treppenhaus klafften nur große Löcher im Boden. Keine Treppe. Und eine Leiter hätte, wenn dann vom Keller bis ganz nach oben reichen müssen.
Dankenswerter Weise installiert unser Treppenbauer bereits in Rohbau ein Bauprovisorium, so dass alle folgenden Gewerke und auch wir, einfach vom Keller bis ins Obergeschoss gelangen können.
Das interessante dabei ist, dass sowohl Stufen als auch das Geländer zwar nur provisorisch aus Baubrettern und Schalläden abgefertigt sind, die Wangen und Verkleidungen jedoch bereits, gut verpackt, die endgültigen Buchenteile sind.
Unser Spengler und auch die Zimmerer waren derweil mit dem Installieren der Wandabschlussbleche und dem Decken des Garagendaches und Vordaches beschäftigt.
Am Nachmittag wurde dann noch das Mörtelsilo abgeholt. Langsam sieht es wieder sehr ordentlich in unserem zukünftigen Garten aus.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.