Nun hat unser Keller Wände!

Heute früh wurde zunächst unser Mörtelsilo angeliefert und aufgestellt. Auch die Ziegel für unsere Außen- und Zwischenwände wurden gebracht. Nachdem wir anschließend den zweiten Teil der Kellerwände ausgeschalt hatten, reinigten wir unser Schalzeug um den dritten und letzten Teil der Kellerwände zu schalen.
Es mussten auch noch die letzten Eisen für diesen Abschnitt gebunden werden. Zwei Fenster so wie acht Elektrodosen wurden in der Schalung platziert. Am Nachmittag, nach einigen kleinen Aufräumarbeiten, wurde der letzte Teil ausbetoniert. Da die Süd-/Westwand rund 11m lang ist, wurde eine Schrumpffuge einbetoniert, eine Art Gummirohr mit sternförmigem Querschnitt, an dem die Wand gewollt reißen kann und trotzdem dicht bleibt, da die Gummilamellen die beiden Wandhälften dicht miteinander verbindet.

                 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.